JZA80 EU-Spec Produktionsdaten

User avatar
Japanfanatic
JZA80 Halbgott
JZA80 Halbgott
Posts: 1869
Joined: 12.10.2016, 18:49
Contact:

JZA80 EU-Spec Produktionsdaten

Post by Japanfanatic » 24.03.2017, 17:24

JZA80_Mosi wrote: P.S. Zulassung in der CH kein Problem. Bei uns ist das abgestempelte Zolldokument massgebend betreffend Baujahr und Vorschriften. Und da der Kübel 1996 oder 1997 in die Schweiz kam, wird nach den damaligen Vorschriften zugelassen.

Aber als Erstzulassung (bei euch ja Inverkehrssetzung) stünde dann dennoch 2017 in den Papieren, oder? Das würde es nämlich in Deutschland problematisch machen.
Bj. 12/2000 Supra RZ - Japanische Ausführung
1B9 - Quicksilver FX - Silver Metallic Graphite

2.Vorsitzender e.V.
Public Relations e.V.
User avatar
JZA80_Mosi
JZA80 Frischling
JZA80 Frischling
Posts: 74
Joined: 15.11.2016, 01:14

Re: JZA80 EU-Spec Produktionsdaten

Post by JZA80_Mosi » 24.03.2017, 18:52

Genau. Man müsste schon schauen das man den Wagen nur mit den Zollpapieren nach DE holt. Denke so würde es gehen, da dort ersichtlich ist von wann der wagen ist.
-'94 CH-Spec Hardtop MT Widebody boost in progress > Sunday Car #1
-'11 Nissan GTR > Sunday Car #2
-'01 Nissan Silvia s15 > Tracktool
-'00 GMC Sierra 1500 > Tow-Truck
-'19 Kia Stinger GT > Daily #1
User avatar
Grinchi
JZA80 Forenexperte
JZA80 Forenexperte
Posts: 748
Joined: 12.10.2016, 13:52

Re: JZA80 EU-Spec Produktionsdaten

Post by Grinchi » 24.03.2017, 20:54

Und schon hat man keinen "Neuwagen" auf sich Zugelassen.. Es sei denn, man Wandert mal für 1/2 Jahr plus 1 Tag in die Schweiz aus.. Aber das ist genauso eine Kleinigkeit, wie das man mal kurz, mit knapp 100k durch die Gegend fährt damit man eine Probefahrt machen darf..
User avatar
the_thoss_garage
JZA80 Nachwuchs-Author
JZA80 Nachwuchs-Author
Posts: 203
Joined: 02.07.2017, 22:04

JZA80 EU-Spec Produktionsdaten

Post by the_thoss_garage » 02.11.2019, 16:31

Japanfanatic wrote:
21.02.2017, 23:16
Ich sitze zwar gerade in Mailand im Hotelzimmer, dennoch will ich noch ein wenig meiner Gedanken teilen.

An Alle:
Danke im Allgemeinen. Ich muss den Dank weitertragen an Anthony von der SupraRegistry, der mir Zugang zur Registry gewährt hat. Grundsätzlich hat er verwirklicht, was ich vor 5 Jahren bereits geplant hatte: Die Daten aus dem Toyota EPC in einer Excel zu extrahieren und diese zu evaluieren. Also war Anthony im Grunde derjenige, der das alles verwirklicht hat. Wir sind nach wie vor mit Anthony in Diskussion, wie eine Kooperation mit jza80.de aussehen kann.

Zu den Erkenntnissen:
Ich denke auch, dass bisweilen noch nicht allen bewusst ist, was für einen signifikanten Einfluss diese Daten auf die Entwicklung der Preise für diese Autos haben könnten. Genau aufgeschlüsselte Produktionsdaten sind eher typisch für europäische Hersteller, da hier die Klassikerszene viel stärker repräsentiert ist. Hersteller wie Mercedes, VW oder Porsche haben einige Klassikerabteilungen, die sich mit Matching Numbers beschäftigen. Ich hoffe, dass mit dem Zugang der Supraszene zu diesen Daten der Wert der Supra JZA80 als Klassiker innerhalb der Youngtimerszene gefestigt wird und das Auto nicht mehr nur als billige Tuningbasis gesehen wird.

Zu den Zahlen:
Es hat mich selbst überrascht, in welchem Detailgrad ich mittlerweile die Supraszene kenne. Wie Andy sagte, war es seit 15 Jahren mein Bauchgefühl, dass mindestens dieses eine Fahrzeug aus der Schweiz eine originale 6P3 EU-Spec sein könnte. Mittlerweile sind wir auf dem besten Wege dieses Bauchgefühl zu verifizieren. Es erschreckt mich selber, wie verrückt ich mittlerweile bin, dass ich aus 45.000 gebauten Fahrzeugen genau eines identifizieren kann.

Maik, Lars:
Die ganze "Forschung" hat ihre Grenzen. Ich hatte seit Anfang meiner Tätigkeiten Anfang der 2000er Jahre nur eine Grundvoraussetzung: Ich wollte der Supraszene hieb- und stichfeste Daten liefern. Heute sind mehr denn je im Internet verifizierbare Daten gefragt. Ich habe vor 15 Jahren schon angefangen meine Daten zu verifizieren, um den heute sog. "Fake News" vorzubeugen. Das schöne am Internet ist, jeder kann seine Meinung sagen. Das Schlimme am Internet ist: Jeder tut es auch.
Mein Anspruch war immer, alles verifizierbar zu gestalten. Hier ist es wichtig zwischen den verschiedenen Quellen zu unterscheiden:
Mich selbst positiv erschrocken, als auch bestärkt, hat das Gefühl, als ich mir Anthonys Daten zur EU-Spec angesehen hatte: Nach meinen eigenen Recherchen, über die Verkaufszahlen der Supra in diversen europäischen Staaten, kam ich auf eine Zahl von ca. 1.600 verkauften EU-Spec Supras. Anthonys Daten ergaben ebenfalls eine Zahl von ca. 1.600 gefertigten EU-Spec Supras (1.681
). Das heißt: Zwei Menschen sind voneinander unabhängig (der eine über die Toyota EPC-Daten, der andere über die Zählung der offiziellen Verkaufsdaten) auf eine ähnliche Zahl gekommen sind. Hieraus lässt sich schonmal auf eine gute Datenbasis schließen.

Schön ist weiterhin, dass mit logischen Begründungen die Zahl von angeblich 65 (oder waren es 85?!) verkauften DE-Spec MT widerlegt werden kann. Diese Zahl machte mehrfach die Runde, ich hatte aber immer das Bauchgefühl, dass diese falsch ist. Tatsächlich liegt das Verhältnis von gefertigten EU-Spec LHD AT zu MT bei nahezu 50:50 (503 zu 494 gefertigten Fahrzeugen). Wenn man dieses Verhältnis auf die ca. 500 verkauften DE-Specs runterbricht, macht das 250 MT DE-Spec zu 250 AT DE-Spec. Der höhere Wert von MT lässt sich also nur aus der höheren Nachfrage von manuell geschalteten Sportwagen im Verhältnis zu Automatikgetriebe begründen.

Kommen wir nun zu den verschiedenen Datenquellen, und daraus resultierend einer weiteren Aufschlüsselung der Daten. Diese ist sehr schwer.
Für die Ermittlung der Zahlen gibt es nur zwei Ansätze:

1. Die Zählung der Daten aus dem Toyota EPC, wie hier durchgeführt.
2. Die Zählung der Verkaufsdaten der lokalen Toyota-Vertriebe, wie bereits von mir hier durchgeführt: https://jza80.de/de/verkaufs-und-bestandszahlen

Wir wissen also folgendes: Es wurden 997 EU-Spec LHD gefertigt. Hiervon wurden 782 über Toyota Köln vertrieben (eMail von Toyota Köln: https://jza80.de/de/verkaufs-und-bestandszahlen ).
von diesen 782 wurden ca. 500 in Deutschland verkauft/zugelassen, womit man im Hinblick auf die europaweiten Verkaufszahlen davon ausgehen kann, dass Toyota Köln den Vertrieb sämtlicher EU-Spec LHD-Modelle außerhalb der Schweiz übernommen hat (Schweiz: 204 Fahrzeuge).
Infos zu den versch. Ländern: https://jza80.de/de/europa-modelle-eu-spec
Da es sich bei den DE-Specs allesamt um Targas gehandelt hat, kann man davon ausgehen, dass von den 906 gefertigten EU-Spec LHD Targa, ca. 500 nach Deutschland gegangen sind.

Ab hier wird er schwierig weitere Infos zu generieren. Hierzu fehlen mir und der Toyota Klassikerszene die Daten. Die in diesem Thread erhobenen Daten ergeben sich aus dem Toyota EPC. Die Zahlen hier ergeben sich aus den Fahrzeugen, die im Toyota-EPC beim Modelcode ein "W" für Westeuropa aufweisen. Im Toyota-EPC lässt sich also nicht weiter aufschlüsseln, ob diese Fahrzeuge nach Deutschland, Holland oder Spanien gingen. Diese Daten lassen sich nur aus den Verkaufszahlen der jeweiligen nationalen Toyota-Importeure generieren, die jedoch an Datenschutz und Geheimhaltung gebunden sind.
Heißt: Wenn diese Daten (Wie viele Fahrzeuge wurden in welcher Farbe z.B. in Belgien verkauft? Wie viele deutsche Fahrzeuge hatten das Aeropaket, wie viele nicht?) erhältlich sind, dann nur über die jeweiligen Importeure. Und diese Daten werden aus Gründen des Datenschutzes unter Verschluss gehalten. Womit wir auch an der Grenze meiner Möglichkeiten angelangt sind. Klar würde ich gerne wie ein richtiger Historiker in den Archiven von Toyota wühlen, nur lassen sie mich nicht. Viel weiter werde ich in die Daten nicht kommen.
Zumindest solange nicht, bis Toyota erkennt, welche Signifikanz die JZA80 mittlerweile in der Firmengeschichte hat.
Es gibt also mehrere Level von Daten:
1. Der Toyota-Modelcode aus dem Toyota EPC (W für Westeuropa)
2. Die Anzahl und erhältlichen Spezfikationen der einzelnen europäischen Importeure (z.B. 204 Fahrzeuge in der Schweiz als Hardtop oder Targa). Diese sind entweder vom Importeur noch erhältlich, oder zumindest über offizielle Verkaufsliteratur oder Tests nachvollziehbar.
3. Feinste Ausstattungsdetails, die spezifiziert werden mussten, z.B. Aeropaket in Deutschland, welche nur, wenn überhaupt noch erhältlich, vom Importeur zu haben sind.
In den USA gab es z.B. die sog. Sales Sticker, wo sämtliche Bestellungen zu einem Fahrzeug zusammengefasst waren (Destination, Ausstattun, Farbe, etc.). Wenn ein Importeur diese Infos nicht gespeichert hat, ist diese Info für immer verloren.
Ich hatte bei Supras in Vegas die Gelegenheit mit einem MK3-Besitzer zu sprechen. Dieser war im Besitz des ursprünglichen Produktionsauftrags aus dem Werk für seine MK3, in dem sämtliche (länder)spezifischen Informationen gespeichert waren. Falls diese Informationen nicht vom Importeur gespeichert sind, sind sie für alle Ewigkeit verloren. Toyota Japan gibt diese Daten aus Prinzip nicht frei. Also solange niemand einen Spitzel bei Toyota Japan kennt, werden wir nicht an diese Informationen kommen!

Wie geht es weiter?
Aus den Daten lassen sich trotzdem einige Besonderheiten und Seltenheiten extrahieren, die wir demnächst hier präsentieren werden.
Ich persönlich arbeite weiter mit Anthony daran die Registry nach vorne zu bringen und auszubauen. Es gibt noch weitere spannende Felder der "Supraforschung". Die Produktionszahlen der J-, GCC- und GEN-Spec gilt es nach Farben aufzugliedern. Weiterhin gilt es weitere seltenen Specs zu identifzieren: So gab es die GCC-Spec gegen Ende ihrer Lebensdauer nicht nur mit Schalt-, sondern auch mit Automatikgetriebe. Das extrem seltene GEN-Modell (27 gebaute Exemplare), gab es 7x als RHD statt als LHD. Das heißt: In irgendeinem Staat dieser Welt wurden 7 Supras offiziell verkauft, die eine so seltene Spezifikation darstellen, dass selbst ich (der Freak schlecht hin), nicht herausgefunden, um welches Land es sich dabei handelt.

Die Registry:
Anthony und ich diskutieren weiter, wie und auf welche Weise wir unser Wissen und unsere Daten vereinen können, um die besten Supra Klassikerdatenbank der Welt zu erschaffen!

Junge junge junge heftig. Da ich eh seit Tagen mit Grippe flach lieg, stöber ich das Forum mal durch und den Beitrag habe ich regelrecht verschlungen. Wahnsinn was ihr herausgefunden habt und damit an Datenschatz veröffentlichen konntet.

Wie ist denn die aktuelle Lage mit Anthony und der Datenbank?
User avatar
Japanfanatic
JZA80 Halbgott
JZA80 Halbgott
Posts: 1869
Joined: 12.10.2016, 18:49
Contact:

Re: JZA80 EU-Spec Produktionsdaten

Post by Japanfanatic » 02.11.2019, 18:11

Anthony ist ein Psychopath. Keine Zusammenarbeit mehr
Bj. 12/2000 Supra RZ - Japanische Ausführung
1B9 - Quicksilver FX - Silver Metallic Graphite

2.Vorsitzender e.V.
Public Relations e.V.
Post Reply