Vereinsmitglied werden?

Aktuelle News aus der Supra Welt! | News of the Supra Community!
Antworten
Benutzeravatar
kingschnitte
JZA80 Forenprofi
JZA80 Forenprofi
Beiträge: 695
Registriert: 12.10.2016, 14:39

Vereinsmitglied werden?

Beitrag von kingschnitte » 12.03.2018, 11:46

Der „German Supra MKIV Group e.V.“ wurde im Jahre 2017 gegründet, um der deutschen MKIV Supra Community eine Heimat zu geben. Er ist der Träger der Internetplattform http://www.jza80.de und der dahinterstehenden Community. Wir beanspruchen für uns die deutschsprachige Community für dieses Fahrzeug zu repräsentieren.

Hauptziele unseres Vereins sind gemäß Vereinssatzung:

1. der Zusammenschluss von Interessenten, Liebhabern und Veteranenfreunden der Modelle der Marke Toyota, Typ Supra JZA80, mit Motoren der Typenbezeichnung 2JZ sowie deren Umbauten.
2. Erfahrungen, Wissen und Erkenntnisse im Bereich der Erhaltung, Restauration und des Aufbaus dieser Fahrzeuge zu sammeln, zu sichern und seinen Mitgliedern zur Verfügung zu stellen.
3. das Wissen über diesen Teil der Fahrzeuggeschichte für Interessierte aktuell und für die Zukunft zu sichern.
4. die Basis für eine Sicherung des Bestandes dieser Fahrzeuge zu geben.
5. den Gedanken der Völkerverständigung durch gemeinsames Auftreten bei motorsportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen zu pflegen und durch Ausrichtung und Teilnahme an nationalen und internationalen Treffen die Kameradschaft und den Teamgeist zu fördern.

Diese Ziele verfolgen wir hauptsächlich durch die Bereitstellung unserer Plattform, durch die Veranstaltung von jährlichen Treffen, sowie dem Erstellen von Netzwerken und Verbindungen zwischen unseren Mitgliedern.

Den Antrag auf Mitgliedschaft, die Satzung, sowie weitere Informationen findet ihr nun unter:

https://jza80.de/de/vereinsmitgliedschaft
Benutzeravatar
Japanfanatic
JZA80 Boardveteran
JZA80 Boardveteran
Beiträge: 1200
Registriert: 12.10.2016, 18:49

Vereinsmitglied werden?

Beitrag von Japanfanatic » 12.03.2018, 15:50

Da schon die ersten Beschwerden zum Jahresbeitrag von 60 Euro (5 Euro monatlich) kamen, möchte ich diesen gerne plausibilisieren.

1. Wieso der e.V.?
Der Ursprungsgedanke des e.V. war, auch nach schlechten bisherigen Erfahrungen, die Verantwortung für das Forum und die Community zu teilen. Im alten Entwurf hat ein einzelner das Forum betrieben und geleitet, hatte damit die ganzen Kosten, Verpflichtungen am Hals, damit aber auch die Entscheidungsgewalt über den Onlineauftritt.
Um diese Situation in Zukunft zu vermeiden, wurde der e.V. gegründet, hauptsächlich um die Kosten des Internetauftritts und der Community auf mehrere Leute zu verteilen.

2. Kostenkalkulation
Der Jahresbeitrag von 60 Euro wurde auf der Gründungsversammlung 2017 beim Nürburgringtreffen festgelegt.
Grundlage hierfür war folgende Kalkulation:
Kosten für den Internetauftritt (Servergebühren, Softwarelizenzen und Domains): 600 EURO jährlich
Amtskosten für die Gründung des e.V. im Jahr 2017: 400 EURO
Puffer für Diverses und Unwägbarkeiten: 500 EURO

Macht als Kalkulationsbasis 1500 EURO jährliche Kosten, die der e.V. in 2017 decken muss.

Bei der Gründungsversammlung waren etwa 25 Leute anwesend, die erklärt haben "Ja, ich möchte Vereinsmitglied werden".
Bild
Aufgrunddessen war die erste Kalkulation klar: 1.500 EUR/25 Leute= 60 Euro.
Dann wurde demokratisch per Mehrheitsentscheid (protokolliert) entschieden, dass der Mitgliedbeitrag mit 60 Euro festgelegt wird.

3. Erklärung
Das sind also keine Kosten, die sich irgendwer ausgedacht hat, sondern es steckt eine Kalulation dahinter. Wie eingangs gesagt, sollen die Kosten für die Community auf die Community (zumindest die Leute, die so viel Passion haben sich zu engagieren) umgelegt werden.
Weiterhin wird hierdurch, wie in Punkt 1 erklärt, die Situation verhindert, die zum Ende des Vorgängerforums führte: Der alleinige Inhaber und Betreiber hat keine Lust mehr und hört auf. Stattdessen haben wir ein demokratisches Gremium (der von den Mitgliedern gewählte Vorstand), der im Mehrheitsentscheid alle wichtigen Entscheidungen trifft. Die Verantwortung wird von einer Person auf mehrere Personen übertragen.
Mal als Maßstab: Der Betreiber des Vorgängerforums hat nach seiner eigenen Kalkulation im Laufe von 10+ Jahren 8.000 EURO in das alte Forum gesteckt, die nicht gedeckt waren. Da dieses dann auch die Verkaufssumme für das alte Forum war, hat die Community nun dieses neue Forum und den e.V. ins Leben gerufen.

4. Warum kein Sponsoring o.ä.?
Ganz einfach: Um sich nicht von kommerziellen Partnern abhängig zu machen. Das war auch ein Makel des Vorgängerkonzeptes. So obliegt die kommerzielle Führung der Seite einzig und allein dem Vorstand und man ist keinem Sponsoren Rechenschaft schuldig.
Nochmal: Keine Abhängigkeit von Einzelperson durch kommerzielle Interessenskonflikte!

5. Überschüsse
Wir dürfen schon alleine rechtlich als e.V. keine Überschüsse erwirtschaften. Wir haben eine Buchhaltung und Rechnungskontrolle. Es darf sich keiner am Einkommen des e.V. bereichern. Was heißt das konkret? Alle Überschüsse, die der e.V. in einem Kalenderjahr erwirtschaftet hat, und die nicht z.B. in der Pflege (neue Forumssoftware, neuer Server, etc.) der Seite oder dem Verein eingesetzt werden, werden in Form von Sachleistungen an die e.V.-Mitgleider ausgeschüttet. Das können z.B. Getränke beim nächsten Treffen sein oder T-Shirts oder Schlüsselanhänger.

6. Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft ist nach wie vor keine Pflicht, um die Community und das Forum zu nutzen. Der e.V. ist für die Leute gedacht, die einsehen, dass sie durch das Forum und die Mitgliedschaft in der Community große Vorteile haben, und sich auf freiwilliger Basis am Erhalt der Community beteiligen wollen! Keiner muss Mitglied werden, wenn ihm 5 Euro im Monat zu teuer sind.

7. Nachkalkulation
Natürlich bildet die o.g. Kalkulation nur die Situation im Jahr 2017 ab. Sobald der e.V. läuft und wir einen Stamm von Mitgliedern haben, werden wir neu kalkulieren und sehen, wo sich der Jahresbeitrag einpendelt. Natürlich fallen die Gründungskosten nur in 2017 an. Natürlich (und hoffentlich) wird die Mitgliederzahl 25 Personen übersteigen. Aber das alles können wir erst Ende 2018/Anfang 2019 neu betrachten.
Darüber hinaus arbeiten wir an weiteren Vorteilen für Mitglieder (KFZ-Versicherung, Rabatte, etc.). Dieses Thema ist aber fortlaufend. Grundsätzlich muss keiner Mitglied sein, um das Forum zu nutzen oder die Treffen zu besuchen. Trotzdem sollte sich jeder mal darüber Gedanken machen, wie viel der Erhalt der Community kostet und wie viel er davon profitiert.

So long
Euer Paul
Bj. 12/2000 Supra RZ - Japanische Ausführung
[image]http://www.jza80.de/phpBB/app.php/galle ... 253/source[/image]
1B9 - Quicksilver FX - Silver Metallic Graphite

Beisitzer e.V.
Public Relations e.V.
Benutzeravatar
JackEnox
JZA80 Boardveteran
JZA80 Boardveteran
Beiträge: 1437
Registriert: 12.10.2016, 13:24

Vereinsmitglied werden?

Beitrag von JackEnox » 17.04.2018, 22:47

Für alle Suprafreunde hier welche schon lange vorhaben auch e.V. Mitglied zu werden aber auf ein Online-Formular, sowie Paypal-Zahlung gewartet haben. Ab jetzt live: https://jza80.de/shop/vereinsmitgliedsc ... liedschaft
1996er LHD TT AT - EU-Spec - BPU++
Bild
Antworten