Breitband Lambdasonde mit Gewindeverlängerung

Antworten
TurboThomas
JZA80 Neuling
JZA80 Neuling
Beiträge: 142
Registriert: 16.12.2016, 23:04
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Breitband Lambdasonde mit Gewindeverlängerung

Beitrag von TurboThomas »

Servus zusammen, hab mal ne technische Frage bezüglich Lambdasonden:

Ich hab eine Breitbandlambda verbaut, die mitten im Abgasstrom hinterm Turbo sitzt. Das Gewinde ist direkt am Rohr angeschweißt und die Sonde ragt ja noch etwas nach innen.
Ich hab in Erinnerung, dass die Sonden bei sehr hohen Temperaturen etwas empfindlich reagieren. Also hab ich mich gefragt, ob es evtl Sinn macht, die Sonde mittels so einer Einschraubverlängerung etwas aus dem direkten Abgasstrom rauszuholen, zum einem damit sie etwas temperatureschützter ist und zum anderen, damit die Sonde den Abgasstrom nicht unnötig behindert.

Habt ihr damit Erfahrung, bzw spricht da irgendwas technisch dagegen? Ich würde mal vermuten, dass die Response-Zeit der Sonde etwas drunter leidet, aber ich weiß nicht, ob ich das überhaupt merken würde. Was meint ihr?

Benutzeravatar
supradream97
JZA80 Frischling
JZA80 Frischling
Beiträge: 80
Registriert: 26.02.2017, 22:52
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Breitband Lambdasonde mit Gewindeverlängerung

Beitrag von supradream97 »

TurboThomas hat geschrieben:Servus zusammen, hab mal ne technische Frage bezüglich Lambdasonden:

Ich hab eine Breitbandlambda verbaut, die mitten im Abgasstrom hinterm Turbo sitzt. Das Gewinde ist direkt am Rohr angeschweißt und die Sonde ragt ja noch etwas nach innen.
Ich hab in Erinnerung, dass die Sonden bei sehr hohen Temperaturen etwas empfindlich reagieren. Also hab ich mich gefragt, ob es evtl Sinn macht, die Sonde mittels so einer Einschraubverlängerung etwas aus dem direkten Abgasstrom rauszuholen, zum einem damit sie etwas temperatureschützter ist und zum anderen, damit die Sonde den Abgasstrom nicht unnötig behindert.

Habt ihr damit Erfahrung, bzw spricht da irgendwas technisch dagegen? Ich würde mal vermuten, dass die Response-Zeit der Sonde etwas drunter leidet, aber ich weiß nicht, ob ich das überhaupt merken würde. Was meint ihr?


Tatsächlich kenne ich solche Verlängerungen zum einschrauben in das Gewinde der Sonde, nur als so genannte Lambda killer... glaube die Sonde bekommt dann keine exakte Werte mehr. Ob ich zu 100% richtig liege weiß ich nicht aber das war ne Erfahrung von mir aus damaligen ZeitenBild

TurboThomas
JZA80 Neuling
JZA80 Neuling
Beiträge: 142
Registriert: 16.12.2016, 23:04
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Breitband Lambdasonde mit Gewindeverlängerung

Beitrag von TurboThomas »

Ja genau, sowas hab ich auch recht häufig gefunden. Die haben dann in der Regel ne relativ kleine Öffnung zum Abgasstrang und werden wohl normalerweise hinterm Kat bei der 2ten Sonde eingeschraubt, die den Kat überwacht.

Für optimale Ergebnisse muss die Sonde idealerweise wohl mitten im Strom hängen. Da bei mir aber nur die Anzeige dran hängt und kein Steuergerät und ich eh nicht innerhalb von Millisekunden reagieren kann, falls was nicht stimmen sollte, kommts mir auf etwas Verzögerung eigentlich nicht an.

Ich hab mir mal ne Verlängerung mit möglichst großer Öffnung geholt, vielleicht gibts da weniger Störungen.
https://www.amazon.de/gp/product/B07QXWSDFN/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o04_s00?ie=UTF8&psc=1

Ich werds wohl mal testen. Wenns nix taugt fliegts halt wieder raus :D

Benutzeravatar
supradream97
JZA80 Frischling
JZA80 Frischling
Beiträge: 80
Registriert: 26.02.2017, 22:52
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Breitband Lambdasonde mit Gewindeverlängerung

Beitrag von supradream97 »

TurboThomas hat geschrieben:Ja genau, sowas hab ich auch recht häufig gefunden. Die haben dann in der Regel ne relativ kleine Öffnung zum Abgasstrang und werden wohl normalerweise hinterm Kat bei der 2ten Sonde eingeschraubt, die den Kat überwacht.

Für optimale Ergebnisse muss die Sonde idealerweise wohl mitten im Strom hängen. Da bei mir aber nur die Anzeige dran hängt und kein Steuergerät und ich eh nicht innerhalb von Millisekunden reagieren kann, falls was nicht stimmen sollte, kommts mir auf etwas Verzögerung eigentlich nicht an.

Ich hab mir mal ne Verlängerung mit möglichst großer Öffnung geholt, vielleicht gibts da weniger Störungen.
https://www.amazon.de/gp/product/B07QXWSDFN/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o04_s00?ie=UTF8&psc=1

Ich werds wohl mal testen. Wenns nix taugt fliegts halt wieder raus :D


Genau so kenne ich die auch. Aber du hast es schon gesagt ->testen! Das wird es sein, bin auf dein Ergebnis gespannt.

TurboThomas
JZA80 Neuling
JZA80 Neuling
Beiträge: 142
Registriert: 16.12.2016, 23:04
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Breitband Lambdasonde mit Gewindeverlängerung

Beitrag von TurboThomas »

Also ich hab die Verlängerung drin. Ich sehe jetzt keine signifikante Veränderung der Messwerte. Im Idle pendelt der AFR Wert im Bereich 14,5, im Fuel cut beim Ausrollen gehts wie gewohnt auf >20, unter Volllast sinds so um die ~11 bei 1bar, wobei ich Vollast mangels gutem Wetter nur bedingt testen konnte. Vorher hatte ich da Werte um ~10,5, muss ich bei besserem Wetter noch mal probieren. Allerdings ist da noch ein OEM Kat im Weg, der sicherlich auch zu etwas Staudruck beiträgt.

Subjektiv gesehen könnte es sein, dass die Response jetzt etwas langsamer ist, kann ich mir aber auch einbilden. Ich werds wohl so lassen.

Antworten