S200SXE Singleturbo an serien ECU

Post Reply
Hsteve99
JZA80 Frischling
JZA80 Frischling
Posts: 10
Joined: 27.09.2019, 00:30

S200SXE Singleturbo an serien ECU

Post by Hsteve99 » 09.10.2019, 10:39

Guten Tag,
ich heiße Steffen und komme aus dem Umland Hannover und habe einen 2JZ GTE VVTI, leider nicht in einer Supra, sondern einer Oberklasse Limousine mit dem Namen Toyota Aristo!


Beim Kauf ist mir bereits aufgefallen das der zweite Turbo nicht eingesprungen ist und das Auto sich ab höheren Drehzahlen schon fast wie ein Sauger anfühlte..


Geplant war das klassische BPU Tuning bis 1,2Bar mit den Jspec Ladern.

Nun hat sich der erste Turbo leider verabschiedet - baut minimal Druck auf, helles pfeifen und das typische Geräusch wenn man vom Gas geht ist verschwunden... Vermutlicht ein Problem bei der Unterdrucksteuerung?

Daher war die Überlegung auf einen kleinen Singleturbo ala S200SXE umzubauen und dieses erstmal mit serien ECU - bis genug Geld für vernünftiges Steuergerät inkl Abstimmung - auf low Boost zu fahren...

In der USA fahren viele den größeren S300 auch mit Serien ECU. Inwiefern wird mein Vorhaben klappen?

Das Auto hat einen LMM und nicht den Map Sensor... Könnte es trotz den kleineren Düsen den erstmal vernünftig laufen bis man Geld für Standalone, Abstimmung und Einbau und Fuelsystem wie Düsen hat?

Alternativ war sonst die Überlegung Hybridtwins einzubauen - aber leider findet man in Deutschland keine Ansprechpartner... Manche sagen auch das man für dieses andere ECU benötigt...
User avatar
Japanfanatic
JZA80 Halbgott
JZA80 Halbgott
Posts: 1839
Joined: 12.10.2016, 18:49
Contact:

S200SXE Singleturbo an serien ECU

Post by Japanfanatic » 09.10.2019, 10:54

Fang doch erstmal mit einer gebrauchten Piggyback wie dem Greddy Emanage an. Serien-ECU ist immer Pfusch...

Für Hybridlader gibt es durchaus Ansprechpartner in Deutschland, jedoch haben fast alle Turbogehäuse Risse, weswegen ein reiner Austausch der Laufgruppe nicht ausreicht!
Bj. 12/2000 Supra RZ - Japanische Ausführung
1B9 - Quicksilver FX - Silver Metallic Graphite

2.Vorsitzender e.V.
Public Relations e.V.
Hsteve99
JZA80 Frischling
JZA80 Frischling
Posts: 10
Joined: 27.09.2019, 00:30

S200SXE Singleturbo an serien ECU

Post by Hsteve99 » 09.10.2019, 11:22

Japanfanatic wrote:
09.10.2019, 10:54
Fang doch erstmal mit einer gebrauchten Piggyback wie dem Greddy Emanage an. Serien-ECU ist immer Pfusch...

Für Hybridlader gibt es durchaus Ansprechpartner in Deutschland, jedoch haben fast alle Turbogehäuse Risse, weswegen ein reiner Austausch der Laufgruppe nicht ausreicht!

Danke für deine Antwort! Das Greddy hatte ich bereits als mögliches Piggyback im Blick gehabt, dafür gibt es glaube passende Adapter bzw Kabel oder? - aber das muss wahrscheinlich auch beim Tuner abgestimmt werden oder? Kenne mich leider noch sehr wenig mit Japanern aus...

In Deutschland habe ich bisher nur http://www.ktt-turbotechnik.de/ gefunden.
Planlos1988
JZA80 Author
JZA80 Author
Posts: 348
Joined: 15.02.2017, 23:28

Re: S200SXE Singleturbo an serien ECU

Post by Planlos1988 » 09.10.2019, 11:24

Also es geht defenetiv einwandfrei mit serien ecu, fahre ich ebenfalls so in meiner eu spec, allerdings ist es mit LMM nicht ganz einfach. Der LMM mag das nämlich garnicht daher musste der erstmal raus, das hab ich mit nem HKS VPC gelößt (das teil emuliert quasi mit einem extra MAP Sensor den LMM und speist das signal der ecu zu) da das aber auch nur so halb toll klappte läuft das ganze dann nochmal über nen SAFC2 wo ich die Luftmassen noch fein justieren könnte und eben auch ein besseres Signal heraus bekam. Damit läuft das ganze einwandfrei. Wenn man allerdings garkeine Ahnung davon hat dann ist es deutlich Sinvoller (und auch nicht Teurer denn nen VPC und SAFC kosten zusammen fast das selbe wie nen gutes gebrauchtes Piggy) es so zu lösen wie schon beschrieben wurde und das ganze von jemandem der weis was er tut abstimmen zu lassen.

Der s200sxe ist gut wenn einem Leistungsregionen bis ca. 600PS reichen (auch später mit ggf freiprogramierbarer und größereb einspritzern etc.). Denn bei 600/650Ps rum kommt der s200sxe an seine grenzen und droht sonst oben rum ein zu brechen.

Dafür hat man aber einen lader der vom verhalten ähnlich früh anspricht wie die twins im normalen sequential modus nur dann deutlich früher deutlich mehr bumms macht, also verschlechtern tut man sich vom ansprechen her kaum bis garnicht (hängt natürlich auch von der restlichen peripherie ab). Wenn einem allerdings vor schwebt ggf auch mehr leistung zu fahren irgendwann dann lieber gleich zum s300 greifen.

Wenns mit oem ecu ordentlich verbaut und eingestellt ist sehe ich das jetzt nicht als pfusch aber natürlich ist eine freiprogramierbare ecu immer die sauberste lösung.
User avatar
Japanfanatic
JZA80 Halbgott
JZA80 Halbgott
Posts: 1839
Joined: 12.10.2016, 18:49
Contact:

S200SXE Singleturbo an serien ECU

Post by Japanfanatic » 09.10.2019, 11:28

Hsteve99 wrote:
09.10.2019, 11:22
Japanfanatic wrote:
09.10.2019, 10:54
Fang doch erstmal mit einer gebrauchten Piggyback wie dem Greddy Emanage an. Serien-ECU ist immer Pfusch...

Für Hybridlader gibt es durchaus Ansprechpartner in Deutschland, jedoch haben fast alle Turbogehäuse Risse, weswegen ein reiner Austausch der Laufgruppe nicht ausreicht!

Danke für deine Antwort! Das Greddy hatte ich bereits als mögliches Piggyback im Blick gehabt - aber das muss wahrscheinlich auch beim Tuner abgestimmt werden oder? Kenne mich leider noch sehr wenig mit Japanern aus...

In Deutschland habe ich bisher nur http://www.ktt-turbotechnik.de/ gefunden.

Ja natürlich. Was heißt es muss vom Tuner abgestimmt werden? Wenn du dich in dem Bereich nicht sicher fühlst, solltest du die Finger davon lassen. Ist nicht böse gemeint. Tuning kostet immer Geld, halbe Sachen führen immer zu Problemen. Besorg dir lieber zwei gebrauchte Lader und repariere fürs Erste. Und dann Geld sparen, bis du es ordentlich machen kannst.
Glaub mir, ich habe schon zu viele Leute scheitern sehen. Nur die "ein Paar Teile" zusammenrechnen ist immer eine Milchmädchenrechnung. Am Ende musst du für die Beseitigung von Pfusch immer mehr Geld ausgeben, als du im Vorfeld eingeplant hast. Oder du musst das Auto verkaufen, weil du es nicht ordentlich zum Laufen bekommst und das Geld alle ist.

Ja, KTT-Turbotechnik kann dir Hybridlader anfertigen, sind eigentlich ganz fähig. Aber das Problem ist fast immer, dass die Gehäuse Risse haben, bzw. schon stark beschädigt sind, sobald der Turbo komplett hinüber ist. Die können dir aber auch deine defekten Turbos einfach wieder aufbereiten
Bj. 12/2000 Supra RZ - Japanische Ausführung
1B9 - Quicksilver FX - Silver Metallic Graphite

2.Vorsitzender e.V.
Public Relations e.V.
Hsteve99
JZA80 Frischling
JZA80 Frischling
Posts: 10
Joined: 27.09.2019, 00:30

S200SXE Singleturbo an serien ECU

Post by Hsteve99 » 09.10.2019, 13:37

@Planlos1988 deine Vorstellung zu dem Projekt hatte ich gesehen, aber du hast wie viele andere im Netz eine US Spec mit den 550er Düsen - ich leider nur Jspec mit 440er... Daher meine Zweifel ob das erstmal funktioniert wird...Der S200SXE ist aufjedenfall meine erste Wahl aufgrund des AT Getriebes... Danke dir für die Infos!

@Japanfanatic völlig planlos bin ich nicht, nur habe ich keinerlei Erfahrung mit Piggybacks - habe gehofft es gibt eine Variante wie was Toms/Mines ECU - anschließen und fertig...

@Japanfanatic meine Überlegung war Alternativ eben Hybrid Lader, PnP und serienoptik und mit der Leistung zufrieden geben... Aber die laufen wohl aufgrund der höheren Luftmasse auch nicht ohne weiteres...


Leider findet man einfach sehr wenig zu Jspec, da gefühlt jeder auf Youtube usw US/EU Spec fährt!

Langfristig möchte ich aufjedenfall Düsen und ECU umrüsten - da das Auto aber mein Daily ist und die Turbos nicht laufen, war das Fahren mit low Boost und Serien ECU erstmal als Übergangslösung gedacht!
User avatar
Japanfanatic
JZA80 Halbgott
JZA80 Halbgott
Posts: 1839
Joined: 12.10.2016, 18:49
Contact:

S200SXE Singleturbo an serien ECU

Post by Japanfanatic » 09.10.2019, 13:55

Die Tom's / Mine's ECUs sind auch nicht Plug and Play. Die wurden in Japan auf einem bestimmten Fahrzeug abgestimmt, passen also auch nur so wirklich zu einem bestimmten Setup. Wie gesagt, lass die Turbos reparieren oder besorg ein funktionstüchtiges Paar und warte bis genug Geld für eine vernünftige ECU da ist.
Bj. 12/2000 Supra RZ - Japanische Ausführung
1B9 - Quicksilver FX - Silver Metallic Graphite

2.Vorsitzender e.V.
Public Relations e.V.
Planlos1988
JZA80 Author
JZA80 Author
Posts: 348
Joined: 15.02.2017, 23:28

Re: S200SXE Singleturbo an serien ECU

Post by Planlos1988 » 09.10.2019, 19:45

Ich hab eine Eu spec keine US, bzw UK spec also rhd aber DE Austattung nur ohne Targa (leider haha).

Da du eine VVTi hast kann ich nicht sagen in wie weit das von der regelung mit dem LMM klappt da es für den VPC meien ich keinen Chip für die VVTi z.b gibt müsste man da entweder auf gut glück hoffen das der VVTi LMM (welcher ein anderer ist wie bei EU Spec) da keine faxen macht oder sowieso mind. auf Piggy gehen und damit eben auf Map Sensor konvertieren.

Die 440er Düsen wird das garnicht kratzen, ich kann mein s200sxe auf 0,7Bar fahren und hab dann nahezu Serienleistung mit knapp 346PS und bis ca. 400/450ps kommst mit den Jspec 440ern daher ist das garkein thema. Ich fahr den halt zwischen 1,4 und 1,8bar (jeh nach dem) und da liegen dann ca. 500-600ps an, letzteres geht aber auch ans maximum der EU 550er Düsen und daher wird das eher seltener mal genutzt und auch nicht langfristig um eben diese zu schonen. AGT und Lambdatechnisch liegt da bei mir allerdings noch alles im grünen berreich mit 910°C nach 2min dauerfeuer mit waes aktiv und 935°C ohne (höher wirds auch nicht) und lambda 0,75 mit waes aktiv, ohne liegts bei 0,82.

Damit kann ich ganz gut leben :) und reicht mir leistungstechnisch völlig aus.

Aber wie schon gesagt wurde, plan zum einen mind. 1000€ mehr ein als du eingeplant hast xD
Wenn du weist was du tust ist der Umbau selbst jetzt kein Hexenwerk, nur nicht mal eben wuschi huschi, wenns dein erstes mal ist lass dir zeit damit es vernünftig und ansehnlich wird und alles richtig da dran kommt wo es hin muss.
Wo aber auf jedenfall jemand dran sollte der genau weis was er tut und das nicht erst wärend dessen lernt xD ist wenn es ums abstimmen geht, egal ob piggy oder standalone.
Planlos1988
JZA80 Author
JZA80 Author
Posts: 348
Joined: 15.02.2017, 23:28

Re: S200SXE Singleturbo an serien ECU

Post by Planlos1988 » 09.10.2019, 19:51

Im besten falle ist es wie schon gesagt wurde, besorg dir überholte neue lader (jspec lader sind eig günstig zu bekommen) und fahr erstmal 1 oder 2 jahre damit und spar geld an um es dann sofort vernünftig zu machen wie du es haben willst.

Bei der MK4 bekommt man für verhältnissmäßig wenig Geld zwar verhältnissmäßig viel extra Leistung veim Tuning. Trotzdem ist es keim günstiger Spaß. Mein Umbau hat mich alles in allem grob übern Daumen inkl aller Eintragung etc. Rund 4000€ gekostet (hab es nie durchgerechnet aber in dem rahmen müsste es sein, krümmer und abgasanlage waren allerdings gebraucht ebenso wie safc und vpc). Im vergleich zu vielen anderen fahrzeugen ist das günstig, trotzdem ist es sehr viel Geld xD
User avatar
Calgar
JZA80 Author
JZA80 Author
Posts: 345
Joined: 16.02.2017, 19:47
Contact:

Re: S200SXE Singleturbo an serien ECU

Post by Calgar » 09.10.2019, 23:32

Bei mir läuft ja auch der 200SXE, aber mit 800er Düsen und einer Map ECU 3 Piggy Pack mit Adapterkabelbaum.

Zu den extra Kosten fürs PiggyPack und einen vernünftigen Adapterkabelbaum (Plug and Play):

Map ECU 3 CA. 150-200€ (gebraucht)
Kabelbaum: 350-500€ (neu aus den USA)
Abstimmung: ca. 600€
Düsen: ca. 300€ (gebraucht) - von den 440er Düsen hat mit der Abstimmer abgeraten.
Post Reply