Neue Dämmschutzmatte - welche Parameter?

Antworten
Benutzeravatar
OnkelMeta
JZA80 Grünschnabel
JZA80 Grünschnabel
Beiträge: 179
Registriert: 16.11.2017, 17:16
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Neue Dämmschutzmatte - welche Parameter?

Beitrag von OnkelMeta »

Guten Morgen in die Runde,

Nach 26 Jahren löst sich meine Dämmschutzmatte in ihre Bestandteile auf. Ich bin also am Schauen welche Alternativen es gibt.

Die Matte einfach rausnehmen, geht nicht, da mein Luftfilter in Verbindung mit der Matte eingetragen ist. Somit muss was neues her. Ich will aber keine komplette Matte, sondern eher die Aussparungen um die Verstrebungen auffüllen. Es sollte also ein Material sein, das sich schneiden lässt, formbar ist und gut verklebt werden kann.

Ich suche jetzt also nach Erfahrungswerten welche Schaumstoffe sich dafür eignen. Es gibt verschiedene Dicken, Hitzebestandigkeitsgrade, Entflammbarkeitgrade und und und. Oder nimmt man doch direkt Alubutyl-Matten?

Daneben kommt noch die Frage auf, welche Vorbereitungen für die Haube selbst zu treffen sind. Muss der Lack runter oder irgendein Haftvermittler drauf? Reichen selbstklebende Matten oder löst sich der Kleber bei bestimmten Temperaturen? Wenn ja, welche Temperaturen erreichen wir in unseren Motorräumen?

Fragen über Fragen. Vielleicht hat ja jemand schon etwas ähnliches gemacht und kann ein paar Erfahrungswerte teilen? Zur Not probiere ich rum und teile die Ergebnisse im Anschluss.

P.S.

Ich habe das Thema mal bei Exterior reingepackt, weil es nicht direkt den Motor betrifft. Ob das jetzt richtig war, kann diskutiert werden 😅

phobos
JZA80 Forenprofi
JZA80 Forenprofi
Beiträge: 641
Registriert: 11.12.2016, 11:00
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Neue Dämmschutzmatte - welche Parameter?

Beitrag von phobos »

Hi,

Mach keine Experimente und melde dich bei adms-shop.de. Am besten fährst du zu ihm, falls es nicht zu weit ist. Der Mann hat jahrzehntelang bei einem Zulieferer für die Automobilindustrie gearbeitet und kennt sich bestens mit dem Thema aus. Er arbeitet seit längerem selbständig, macht das aber eigentlich nur noch, weil es ihm Spaß macht. Er lebt das Thema „Automobile Dämmstoffe“!
Vor Ort gibt es auch einen Kaffee und bessere Preise.

Benutzeravatar
OnkelMeta
JZA80 Grünschnabel
JZA80 Grünschnabel
Beiträge: 179
Registriert: 16.11.2017, 17:16
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Neue Dämmschutzmatte - welche Parameter?

Beitrag von OnkelMeta »

phobos hat geschrieben:Hi,

Mach keine Experimente und melde dich bei adms-shop.de. Am besten fährst du zu ihm, falls es nicht zu weit ist. Der Mann hat jahrzehntelang bei einem Zulieferer für die Automobilindustrie gearbeitet und kennt sich bestens mit dem Thema aus. Er arbeitet seit längerem selbständig, macht das aber eigentlich nur noch, weil es ihm Spaß macht. Er lebt das Thema „Automobile Dämmstoffe“!
Vor Ort gibt es auch einen Kaffee und bessere Preise.
Danke dir. Das sind 500km eine Strecke. Aber ich werde ihn mal sicher kontaktieren.

Benutzeravatar
kingschnitte
JZA80 Boardveteran
JZA80 Boardveteran
Beiträge: 1157
Registriert: 12.10.2016, 14:39
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neue Dämmschutzmatte - welche Parameter?

Beitrag von kingschnitte »

Thema Temperatur und Kleber ist so ne Sache. Natürlich bekommst du hoch hitzebeständige Klebstoffe (1100° wird da im Motorraum eher nicht erreicht), das ist glaub ich kein Problem.
In diversen anderen Foren machen die das ja auch.
Die meisten Matten sind jedoch mit Clips befestigt. Das wird schon einen Grund haben.
Ich denke nicht, dass es an der Temperatur liegt, aber vielleicht an anderen Faktoren, die es herauszufinden gilt.
Vorsitz e.V.
1995er LHD TT AT - EU-Spec - OEM shit

Benutzeravatar
Götz
JZA80 Frischling
JZA80 Frischling
Beiträge: 8
Registriert: 01.02.2020, 11:10
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Neue Dämmschutzmatte - welche Parameter?

Beitrag von Götz »

Ich hatte damals bei meinem Opc die Hitzeschutzmatten die normalerweise unter das Auto kommt, an die GFK Haube geklebt. Das sind Glasfasermatten die eine perforierte Aluschicht hat. Hat super funktioniert und gehalten.
Dateianhänge
6CA019B8-FECE-4B78-B110-AF391D5917B7.jpeg

Benutzeravatar
OnkelMeta
JZA80 Grünschnabel
JZA80 Grünschnabel
Beiträge: 179
Registriert: 16.11.2017, 17:16
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Neue Dämmschutzmatte - welche Parameter?

Beitrag von OnkelMeta »

Götz hat geschrieben:Ich hatte damals bei meinem Opc die Hitzeschutzmatten die normalerweise unter das Auto kommt, an die GFK Haube geklebt. Das sind Glasfasermatten die eine perforierte Aluschicht hat. Hat super funktioniert und gehalten.
An die Alumatten hatte ich auf der Turboseite gedacht. Das allein wird bei mir aber nicht reichen, weil die Matte ja auch eine Lautstärkedämmung haben soll, gerade für den offenen Filter. Ich denke, dass ich beides machen werde. Alu über den Turbos und den Rest mit Fließ.

Aber mal schauen. Ich werde Montag mal Kontakt aufnehmen zu dem Herrn den Stephan empfohlen hat. Der wird ja wissen was geht und was nicht.

Antworten